Gegen die Nazikundgebung am 21. Januar

No NPD
Gemeinsam gegen Nazipropaganda

Es zeichnete sich schon im Vorfeld ab: Das NPD-Verbotsverfahren ist gescheitert, wenngleich die Begründung doch etwas verwunderte: Nicht die theoretische und praktische Arbeit der NPD, bildete die Grundlage des Urteils, vielmehr sei die Partei lediglich zu irrelevant für ein Verbot. Parteiintern mehren sich bereits die Stimmen, die ein noch radikaleres Auftreten fordern, um der AfD doch noch einige Stimmen abzuluchsen.
Am Samstag will die Partei das Urteil auf dem Münchner Marienplatz feiern.
Wir rufen zu Protesten gegen die Nazikundgebung auf. Gegen extrem rechte Ideologie helfen keine Verbote – da braucht es gesellschaftlichen Gegenwind.

21.01.17, 16:30 Marienplatz

16. Januar

Pegida konnte trotz feierlichem Anlass kaum mehr als 50 Leute aufbieten. Auf unserer Seite gab es eine lautstarke Demonstration mit etwa 600 Menschen und einen großen, vielfältigen Protest gegen Pegida auf dem Marienplatz. So gefällt uns das. Danke an alle, die heute mit uns auf die Straße gegangen sind. Danke auch an Tee gegen Nazis, […]

Pegida? Kann weg!

Am 12. Januar 2015 marschierte ein Best Of des Gruselkabinettes rechter Ideologien in München auf: mehr als 1.500 „besorgte Bürger“, also die Anhängerschaft von rechtspopulistischen Internetblogs, Verschwörungstheorien und AfD samt der Creme de la Creme der organisierten Neonaziszene, liefen vom Sendlinger Tor zum Stachus. Abgeschirmt durch ein enormes Polizeiaufgebot und mehrreihige Gitter, war hiermit PEGIDA […]

Eine Weihnachtsbotschaft

Unser Redebeitrag auf der Kundgebung am 22. Dezember: Vor knapp zwei Jahren – Mitte Januar 2015 – gingen mehr als 20.000 Menschen gegen den ersten Aufmarsch des offiziellen Münchner Ablegers von Pegida auf die Straße. Viele die damals aufgerufen haben und gegen den Aufmarsch von rund 1500 RassistInnen auf die Straße gegangen sind, sind auch […]

7. November: Keine Nazis vor der Feldherrnhalle!

Für Montag, den 7. November kündigt der Münchner Pegida-Ableger ab 19 Uhr einen Aufmarsch am Odeonsplatz an. Ein Naziaufmarsch in unmttelbarer zeitlicher Nähe zum Jahrestag des Hitlerputsches und der Novemberpogrome ist nicht hinnehmbar. Wir rufen alle Münchnerinnen und Münchner dazu auf, sich der rechten Hetze entgegen zu stellen. Pegida hat sich in den letzten Monaten […]

19.9.: Gegen den Pegida-Aufmarsch am Sendlinger Tor

Während am Samstag neben den Nazis von „III. Weg“ und „NPD“ nun auch „Die Rechte“ eine Kundgebung am Sendlinger Tor halten will, plant die gemeinsame Sammlungsbewegung Pegida am Montag die dort protestierenden Refugees mit ihrer Anwesenheit zu belästigen. Stellt euch Nazis und rassistischem Mob entgegen! No Racism – No Pegida Für eine offene, solidarische Gesellschaft. […]

18. Juli: Pegida will wieder marschieren

Einige Wochen war Ruhe. Im Mai hatte das Kreisverwaltungsreferat Pegida-München in einem Bescheid einige Einschränkungen auferlegt. So sollte die extrem rechte Sammlungsbewegung nur noch ein mal im Monat, auf den Spuren des Hitlerputsches, vor der Feldherrnhalle herummarschieren dürfen. Pegida legte deshalb eine Pause ein, um zu klagen. Nachdem das Verwaltungsgericht ein paar der Beschränkungen gegen […]