a.i.d.a. zu den angeblichen „PEGIDA“-Anmeldungen am 22.12.

„Von den großen rassistischen Mobilisierungen („PEGIDA“) in Dresden und an anderen Orten sind Rassist_innen, Rechtspopulist_innen und Neonazis auch in Bayern und München elektrisiert („BAGIDA“, „MÜGIDA“, „PEGIDA Franken“).

– Seit mehreren Wochen wird in facebook-Gruppen über einen Aufmarsch in München diskutiert und werden anscheinend Absprachen dafür getroffen. Vor zwei Wochen trafen sich rechte Akteur_innen in einem einschlägig bekannten Lokal im Münchner Osten, darunter auch bekannte Aktivist_innen aus den Parteien „Die Freiheit“ (DF) und NPD. Ein gewissermaßen „offizieller“ „BAGIDA“ bzw. „MÜGIDA“-Marsch soll nach unseren Informationen vermutlich im Januar in München stattfinden.

– In den letzten Tagen traten offensichtlich Einzelpersonen ohne (aktuelle) organisatorische Anbindung an die rechte und rechtspopulistische Szene auf den Plan, jedenfalls liegen bei den Münchner Behörden nun Anmeldungen unter einem angeblichen „PEGIDA“-Label gleich für mehrere Versammlungen am Montag, 22. Dezember 2014 vor. Wie die „PEGIDA“/“BAGIDA“-Akteur_innen damit umgehen werden, bleibt abzuwarten.


Platz da!?

Unabhängig von den noch bevorstehenden „BAGIDA/MÜGIDA“-Plänen für München (und unabhängig von Kleinstanmeldungen und Trittbrettfahrern) wird in München aber am Montag, 22. Dezember 2014 für Flüchtlinge, gegen antimuslimischen Rassismus und gegen Pegida demonstriert! Auf der großen „Platz da!?“-Kundgebung mit prominenten Bands, Kabarett und Redner_innen um 18.00 Uhr auf dem Max-Josef-Platz (an der Oper).“

Quelle: a.i.d.a.