Der 19. Januar

Am Montag sind 12.000 Menschen gegen „Bagida“ auf die Straße gegangen. Am „Bagida“-Marsch nahmen diesmal um die 1.000 Personen teil. Unter diesen befanden sich mehrere hundert Neonazis, von denen einige erneut Gegendemonstrant_innen attackierten. Der zeitgleiche Konkurrenz-„Spaziergang“ namens „Muegida“ geriet unterdessen einmal mehr zum Reinfall. Lediglich ein Dutzend Leute beteiligte sich an der Veranstaltung.

19. Januar

Auch am 19. Januar wollen wieder extrem Rechte unter dem Label „Bagida“ in München aufmarschieren. Die ursprünglich geplante Route, die quer durch die Innenstadt verlaufen sollte, wurde jetzt komplett geändert. Nach neuesten Informationen beginnt der Marsch wieder am Sendlinger Tor Platz (Trambahninsel) und führt dann über die Sonnenstraße zum Stachus wo die Schlusskundgebung um 21 […]

12. Januar

Ein erster Bericht zum Bagida-Marsch und den Gegenprotesten am 12.1. in München: – Mehr als 20.000 Menschen haben heute gegen Bagida und ihren Rassismus in München demonstriert. – Der Protest zeigte sich vielfältig und in seinem Agieren mehr als entschlossen! – Der Marsch von 1.500 Rechten wurde von Polizei gegen eine mehr als zehnfache Anzahl […]

2.500 Gegendemonstrant_innen verhindern rassistischen „Muegida“-Aufmarsch in München

Für den gestrigen Montag hatten rassistische Bürger_innen unter dem Label ‚Muegida‘ (München gegen…) einen rassistischen Aufmarsch in der Münchner Innenstadt angekündigt. Doch sie kamen nicht weit: nach einem kurzen Auftakt, der lautstark gestört wurde, war nach weniger als hundert Metern Schluss. Die insgesamt 2.500 Gegendemonstrant_innen machten die Straße dicht und umzingelten die 50 Rassist_innen förmlich. […]

12. Januar: Rechter Bagida-Aufmarsch geplant

„Bagida“ plant am 12. Januar in München zu marschieren. Nachdem „Mügida“ bereits am 5. Januar auf die Straße gehen wollen,  zieht der „offizielle“ Pegida-Ableger für Bayern nun nach. Hinter „Bagida“ stecken Rechte aus den Splittergruppen „Die Freiheit“, „Republikaner“, „Pro Bayern“ und „PI München“. Ob „Bagida“, „Mügida“ oder was auch immer: Wir werden der rassistischen Hetze […]

Gegen „Muegida“ am 5. Januar!

Thomas Weiß, Anmelder der Muegida-Kleinkundgebung vom 22.12., hat für den 5. Januar 2015 erneut eine Versammlung in München angemeldet: Anders als vor vierzehn Tagen plant er nun gleich einen Aufmarsch („Spaziergang“), der um 18.30 Uhr vom Sendlinger-Tor-Platz zum Max-Josephs-Platz führen soll. Lasst uns den „Muegidas“ jede Öffentlichkeit für ihre rassistische Hetze nehmen! Nehmt Trillerpfeifen und […]

Ein Jahresrückblick der weniger schönen Art

Seit 25 Jahren sammelt die Antifaschistische Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München (a.i.d.a.) Material zu Neonazismus, Antisemitismus, Rassismus und Nationalismus. Das Archiv hat nun einen Rückblick auf rechte Aktivitäten in Bayern im Jahr 2014 veröffentlicht. Die bayerischen Zustände waren im vergangenen Jahr vor allem durch den Rassismus der Mitte gekennzeichnet. weiter bei a.i.d.a.

Zwischenfazit zu Gestern

Wow! Unglaublich viele Menschen waren gestern in München auf der antirassistischen Kundgebung auf dem Max-Josef-Platz und in den Straßen drum herum! Zur rassistischen und nationalistischen Kundgebung „Muegida“ kamen weniger als 30 Leute, überwiegend bekannte Gesichter der rechtspopulistischen Szene Münchens, etwa aus dem Umfeld des hetzerischen Weblogs „PI-News“ oder der beiden Kleinstparteien „Die Freiheit“ bzw. „Pro […]